tischkicker tischfussball kicker spielregeln

Kriterien für die Auswahl des optimalen Tischkickers

Für einige Spieler stellt der Tischkicker ein Hobby dar, das hin und wieder gemeinsam mit Freunden ausgeübt wird. Andere Personen betrachten das Spiel als Leidenschaft, Lebenseinstellung und bedeutsamen Lebensinhalt. Aus diesem Grund kann bereits jetzt gesagt werden, dass kein Modell für alle Bedürfnisse geeignet ist. Aber zugleich haben alle Menschen, die auf der Suche nach einem Tischkicker sind, gemeinsam, dass sie Spaß an dem Spiel haben und die Freude gerne mit anderen Personen teilen.

Sind günstige Tischkicker schlechter als teure Modelle?

Es ist sinnvoll, sich zunächst einmal mit den eigenen Erwartungen an einen Tischkicker zu beschäftigen, bevor gezielt nach einem Modell gesucht wird. Auch das Budget sollte sich rechtzeitig überlegt werden. In der Regel kann davon ausgegangen werden, dass günstigere Modelle sich für Anfänger gut eignen. Aber auch als Geschenk oder Party-Gag sind die Tischkicker aus der unteren Preiskategorie keine schlechte Wahl.

Hier lassen sich bereits Modelle finden, die einen hohen Spaßfaktor mit sich bringen. Allerdings kennen die meisten Spieler den aktiven Umgang beim Spielen. Da wird geruckelt, schnell gedreht, laut gerufen und der Körper beim Fußballspielen mit eingesetzt. Dass dies Spuren an dem Tischkicker hinterlassen kann, ist den meisten Verbrauchern bekannt.

In Liebhaberkreisen sind diese die Trophäen von tollen Abenden mit Freunden. Ob diese an einem günstigeren Modell weniger schlimm sind als an einem teureren, müssen sich die Verbraucher vor der Anschaffung gut überlegen. Diese Punkte sollten bei der Budgetplanung berücksichtigt werden. Qualitativ können auch günstige Tischkicker überzeugen. Wer allerdings in Richtung Tourniere und Meisterschaften seine Pläne ausrichten möchte, sollte vielleicht gleich von Beginn an ein teureres Modell wählen. Da an diesem regelmäßig geübt werden muss, wird es auch mehr Verschleißerscheinungen aufzeigen. Um einer schnellen Neuanschaffung vorzubeugen, kann ein Tischkicker, der bereits etwas teurer ist, eine längere Dauer den Belastungen standhalten.

Für wen eignet sich ein Tischkicker und wo sollte dieser gekauft werden?

Dass ein Tischkicker eher ein Männerspielzeug ist, ist eine falsche Annahme. Dennoch ist diese weit verbreitet. Wenn Verbraucher an ihre Schulzeit und die Jugend im Allgemeinen zurückdenken, wird ihnen einfallen, dass auch Mädchen aktiv mit dem Tischfußball gespielt haben. Häufig ist auch altersübergreifend ein Zusammenspielen möglich gewesen.

Aus diesem Grund eignet sich ein Tischkicker grundsätzlich für jede Person, die Interesse am Spielen hat. So kann eine Gruppe Freunde einem Kumpel zum Geburtstag ein günstiges Modell schenken und den Aufbau sowie ein Turnier in die Veranstaltung integrieren. Zur Hauseinweihung eignet sich ein Tischkicker auch als Geschenk, um sich den Partykeller oder die Garage zu reservieren.

Für die Anschaffung von einem Tischkicker spricht übrigens auch, dass er von der ganzen Familie genutzt werden kann. So können Frauen, Mädchen und Mütter ebenso gut ein Tournier veranstalten, wie Väter, Männer und Jungs. Ob gegeneinander oder in gemischten Mannschaften – der Tischkicker bringt auch dann gute Stimmung in die Familie, wenn er verstaubt auf dem Dachboden gefunden wird.

Um sich dem zeitlos modernen Sport zu widmen, lohnt sich die Anschaffung eines eigenen Modells. Dies kann selbstverständlich im Fachhandel oder online gekauft werden. Im weiteren Verlauf werden hierzu einige Punkte näher erläutert.

Tischkicker – gebraucht oder neu? Online oder im Handel kaufen?

Bei der Frage, ob der Tischkicker gebraucht oder neu gekauft werden sollte, kommt es wieder auf die eigenen Wünsche und Erwartungen an. Wer zunächst einmal die Liebhaberei in den Vordergrund stellt oder aus nostalgischen Gründen ein Modell besitzen möchte, der kann durchaus auch einen gebrauchten Tischkicker kaufen. Neue Kicker machen Sinn, wenn die Verbraucher generell neue Dinge bevorzugen oder Tischfußball regelmäßig oder auch professionell betrieben werden soll.

Gebrauchte Modelle erhalten die Verbraucher beispielsweise über Kleinanzeigen. Solche werden in einigen Fällen in Zeitungen veröffentlicht. Üblich ist aber eher die Veröffentlichung in dafür vorgesehenen Apps oder auf solchen Seiten. Auch in den sozialen Medien werden gebrauchte Gegenstände nicht selten angeboten.

Wird sich für einen Neukauf entschieden, so stellt sich als nächstes die Frage, ob der Kicker im Handel oder online gekauft werden soll. Vor Ort bzw. in der nächsten Stadt kann ein Händler einige Tischkicker ausstellen. Hier gibt es einige Vorteile für die Verbraucher. Sie können die Kicker testen und anfassen, sehen ihn im aufgebauten Zustand und können ihn gleich mitnehmen. Zudem kann hier auch eine direkte Beratung durch das Verkaufspersonal stattfinden. Durch die Lagerkosten und andere Nebenkosten sind die Tischkicker hier oft teurer als online. Zudem müssen die Kunden den Transport des großen und sperrigen Gerätes übernehmen.

Bei der Onlinebestellung lässt sich hingegen bares Geld sparen. Das liegt daran, dass die Tischkicker häufig nicht in einem kleinen Geschäft Lagerkosten verursachen.Zudem werden die Kicker zeitnah an die Kunden zu ihrer Wunschadresse geliefert. Auch die Auswahl ist online größer. Allerdings müssen sich die Kunden nach der Bestellung ein oder mehrere Tage gedulden. Auch auf eine Beratung müssen sie in der Regel verzichten.

Welcher Tischkicker ist der richtige?

Für Profis sollte der Tischkicker nicht zu einfach verarbeitet sein. Wer den Sport professionell ausübt, Turniere spielt und die Leidenschaft entdeckt hat, der sollte auf einen professionellen Tischkicker zurückgreifen. Hierbei handelt es sich allerdings um die teuren Modelle, die schnell eine vierstellige Summe kosten können.

Wer dieses Spiel als Hobby betrachtet oder einfach gerne trainieren möchte, der sollte sich nach einem Trainingstisch umsehen. Die Modelle kosten nicht so viel wie die Profi-Variante, sind aber nicht so günstig, wie die Billig-Angebote. Sie liegen in einem guten mittelklassigen Bereich.

 

Nicht empfehlenswert sind die ganz günstigen Tischkicker. Sie bewegen sich preislich in einem Rahmen von unter 100 Euro bis etwa 500 Euro. Diese Kicker sind in der Regel das Geld nicht wert. Sie bringen keine hohe Qualität mit. Bestenfalls eignen sie sich für den Start oder einen Partyspaß. Aber wer langfristig mit einem Tischkicker spielen möchte, der sollte ein Modell aus dem mittleren Preissegment wählen. Hier stimmen Qualität und Lebensdauer miteinander überein. Diese Tische erfüllen den Zweck weit mehr als die Billig-Modelle. Die Billig-Variante wird übrigens besonders häufig im Onlinehandel angeboten.

Es zeigt sich bei näherer Betrachtung, dass in einigen Fällen gebrauchte Modelle oder ein längeres Sparen auf einen soliden Tischkicker sinnvoller ist, als die Anschaffung eines zu günstigen Kickers, der auf lange Sicht nicht zufrieden macht.

Was man beim Tischkicker-Kauf beachten sollte.

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.